Was genau versteht man unter Schnorcheln und was muss man beim Kauf einer Schnorchelausrüstung beachten?

Schnorcheln ist eine schöne Alternative zum Tauchen – dafür bedarf es natürlich eine gute Schnorchelausrüstung. Das Schnorcheln unterscheidet sich schon in der Ausrüstung vom Tauchen. Beim der Schnorchelausrüstung wird kein Atemgerät, so wie das beim Tauchen der Fall ist benutzt. Schnorcheln eignet sich an besonders farbenfrohen Gebieten, die auch in Strandnähe sind. Wir selbst waren im Dezember und Januar in der Karibik schnorcheln. Was auch zum Tauchen ein wundervolles und unvergessliches Erlebnis bleibt. Das Gute ist, zum Schnorcheln braucht man weder einen Schein noch große Übung. Das einzige was benötigt wird, ist die Freude an der Unterwasserwelt und natürlich eine passende Schnorchelausrüstung. Die Unterwasserwelt lässt sich ganz leicht von der Wasseroberfläche aus beobachten. Durch den Schnorchel wird normal ein- und ausgeatmet. Man kann sich frei an der Wasseroberfläche bewegen und die wunderschöne Unterwasserwelt von der Oberfläche aus genießen.


Was ist bei Schnorcheln zu beachten?

SchnorchelausrüstungErstmals muss die passende Schnorchelausrüstung vorhanden sein (dazu genauere Infos im nächsten Punkt). Einer der wichtigensten Dinge beim Schnorcheln mit Schnorchelausrüstung ist die richtige Atmung. Der Scnorcheln muss in den Mund genommen werden und man muss ruhig ein- und ausatmen. Ganz wichtig! Nicht durch die Nase ein oder ausatmen. Diesen Fehler machen die meisten bei den ersten Schnorchelversuchen. Dadurch kommt Wasser in die Maske und man gerät in Panik. Und schon haben wir den nächsten Stichpunkt. Panik – beim Schnorcheln soll man, genauso wie beim Tauchen ruhig bleiben und sich nicht ruckartig bewegen.
Durch ruckartige Bewegungen werden die Fische verscheucht und der Schnorchler selbst geriet in Panik. Ganz wichtig ist es auch, dass der Schorchler nicht zu tief unter der Wasseroberfläche schwimmt. Die Größe des Schnorchels ist da der Richtwert, taucht man tiefer, kommt Wasser in den Schnorchel. Das Wasser wird eingeatmet und der Schnorlchler verschluckt sich, dass kann schnell gefährlich enden. Deshalb sollte man immer darauf achten, nicht zu tief zu tauchen. Bewusst tief zu tauchen ist natürlich möglich. Dazu muss die Luft angehalten werden und dann erst getaucht werden. Beim Auftauchen muss dann aber auf jeden Fall ausgeatmet werden. Ansonsten ist das Schnorcheln ein Kinderspiel. Die meisten beherrschen es nach kurzer Zeit und können Ihre Aufmerksamkeit voll und ganz der Unterwasserwelt widmen.

Die perfekte Schnorchelausrüstung kaufen

SchnorchelausrüstungGrundlegend gehören zu der Schnorchelausrüstung eine Tauchmaske (mit geschlossener Nase), ein Schnorchel und optional auch Flossen. Die Maske muss bequem sein und gut auf dem Gesicht sitzen, nicht zu groß oder zu locker, da sonst Wasser hineinströmt. Der Schnorchel darf nicht länger als 35 cm sein, da sonst die ausgeatmete Luft wieder eingeatmet wird und der Schnorchler keine frische Luft bekommt. Die Schnorchelausrüstung kann man oft ausleihen. Will man die Schnorchelausrüstung kaufen, ist das natürlich optimal und nur zu empfehlen, da die eigene Schnorchelausrüstung natürlich hygienischer ist und auch nicht sehr viel kostet.